Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Zechenkolonien

Gebäude

Arbeitersiedlungen


Zechenkolonien sind eine für das Ruhrgebiet typische Form der Wohnsiedlungen. Vor einigen Jahren noch wegen des fehlenden Komforts belächelt, waren sie vom Abriss bedroht. Nach und nach besann man sich aber auf eine gezielte Sanierung des alten Wohnbestandes. Gleichzeitig vollzog sich auch eine Privatisierung der Koloniehäuser.

Das Wort „Kolonie“ war ursprünglich die besitzrechtliche Bezeichnung für die Arbeitersiedlungen eines Unternehmens. Sie wurden von den Zechengesellschaften in der Nähe der jeweiligen Schachtanlagen errichtet. Ein einheitlicher Bauplan sorgte für die gleiche Form des Siedlungstyps. Form und Bauweise waren immer ein Spiegelbild der Zeit, in der sie erbaut wurden. Die Ziegelsteine fast aller Koloniehäuser stammten aus den eigenen Dampfziegeleien der jeweiligen Zechen.

Die älteste Arbeitersiedlung im Ruhrgebiet ist die Siedlung „Eisenheim“ in Oberhausen, die zwischen 1844 und 1901 erbaut wurde. Sie steht ebenso wie die Siedlung „Dahlhauser Heide“ in Bochum-Hordel, unter Denkmalschutz.

Annähernd 12% der Einwohner der Stadt Herne wohnen heute noch in Arbeiterkolonien. Für Außenstehende mögen Kolonien etwas Ghettohaftes haben, für Kinder waren sie aber ein Paradies. Sie waren über Jahre autofrei und somit ein Spielplatz für Generationen. Nicht selten blieb eine Koloniewohnung für mehrere Generationen im „Besitz“ einer Familie. Das Wohnrecht blieb erhalten, wenn ein Arbeiter in den Ruhestand trat. Nur bei Kündigung des Arbeitsverhältnises endete auch das Mieterverhältnis.

Kolonie

Dat is schwer zu erklären.
Dat sin Mamma un Pappa.
Dat is Heim un Zuhause.
Dat sin Nachbarn un Freunde.
Dat is Haus, Stall un Gaaten.
Dat sin Bäume un Sträucha.
Dat is jeda kennt jeden.
Dat sin Beete mit Blumen.
Dat is Schmalz auffer Butta.
Dat sin glückliche Jahre.
Dat is schwer zu erklären.


(Rudolf Pladwich)



Die Geschichte der im Volksmund genannten
"Hühnerleitersiedlung" im Wanner-Norden.



mehr...



Die Geschichte der im Volksmund genannte
"Emscherinsel" Siedlung Dannekamp im Wanner-Norden.



mehr...





Die Geschichte der Gartenstadtsiedlung in Eickel.



mehr...





Die Geschichte der Kolonie Königsgrube in Röhlinghausen.



mehr...




Die Geschichte der Eickeler Kolonie der Zeche Hannover.



mehr...




Die Geschichte der Kolonie Pluto in Röhlinghausen.



mehr...




Die Geschichte der Julia Kolonie in Holsterhausen.



mehr...


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü