Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Wilhelm Lennemann

Kunst und Kultur > Menschen aus Wanne-Eickel

Wilhelm Lennemann


Wilhelm Lennemann, wohnte 1906 in der Cranger Straße 15. Er hatte das Handwerk des Gerbers gelernt. Als die ersten Schächte abgeteuft wurden, wurde auch er Bergmann. Am 28. Oktober 1882 übernahm er das Amt des Gemeindevorstehers von Crange, das er bis zum 28. Oktober 1906 bekleidete.

Wilhelm Lennemann (1836-1914)

Am 16. Dezember 1969 beschloss der Rat der Stadt Wanne-Eickel, zum Gedenken an Wilhelm Lennemann (* am 26. Juni 1836 in Crange, † am 14. August 1914 in Wanne) eine Straße nach ihm zu benennen.

zurück...


Quellennachweis:
Adressbuch für die Ämter Wanne und Eickel, 1906, Amtsblattdruckerei Wanne.
Stadt Herne: HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1995.

Bildnachweis:
Sammlung Heinrich Lührig.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü