Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Wie der erste Westfale erschaffen wurde

Geschichte

Wie der erste Westfale erschaffen wurde


Einst wandelte der Heiland mit dem Apostel Petrus durch die damals noch öden und unbewohnten Fluren des Westfalenlandes. Da sprach Petrus zum Herrn: "Willst du nicht einen Menschen erschaffen, der diese Gegend bewohne?" Freundlich sprach der Herr: "Stoße mit einem Fuß an einen der Erdklumpen, die vor dir liegen." Petrus tat es. Da begann sich der Klumpen zu regen, und es wuchs aus ihm ein großer und kräftiger Mensch hervor, der sofort auf den Apostel losging mit den drohenden Worten: "Wat hiät hei mi antaustäuten!" Das heißt: Was hat er mich anzustoßen? Erschrocken ergriff der Apostel die Flucht. So war der erste Westfale erschaffen.

zurück...


















Quelle : Unveröffentlichtes Manuskript von Lührig, Heinrich: Vom Volk erzählt... Sagen aus Herne und Umgebung, Eine Sammlung von Sagen, Legenden, geschichtlichen Ereignissen und schelmischen Erzählungen, Nach Überlieferungen aus schriftlichen und mündlichen Quellen zusammengetragen und bearbeitet. Eickel 1999. S. 7 ff.

Auszug aus dem Wettbewerbsbeitrag " Thema. Bild und Gestalt des Ruhrgebietes" ausgeschrieben vom Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher, im Rahmen des Geschichtsfestes "Historama Ruhr 2000 vom 24. Juni 2000 auf der Zeche Zollverein in Essen-Katernberg.
Fotonachweis: Holzschnitt, Archiv Heinrich Lührig


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü