Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Leidensgenossen

Bergbau

"Na, häss du ouk din Soll nicht gefördert ?"


Redlichem Mühen zum Trotz wollte und wollte es dem Steiger nicht gelingen, auf sein Soll zu kommen. Täglich blieb er zehn bis fünfzig Wagen unter der vorgeschriebenen Revierleistung. Da funkte eines Tages das liebliche Donnerwetter des Betriebsführers dazwischen, ohne Barmherzigkeit. Die Faust in der Tasche geballt, lässt der Steiger einen Sturzregen von Vorhaltungen und Verwünschungen über sich ergehen. Wieder jagt er im Revier nach Kohlen. Eben sieht er, wie ein verbeulter, zerschundener, übel zugerichteter Wagen vom Korb gezogen wird. Ihm fühlt er sich verwandt, Leidensgenosse ist er ihm. Da fragt er teilnahmsvoll: "Na, häss du ouk din Soll nicht gefördert ?"

zurück

Quelle: Dünbier Otto: Der Kumpel, Zweiter Band, Schnuren und Schwänke aus dem Bergmannsleben an der Ruhr, Essen 1956.
Illustriert von Wolfgang Draesner und Erich Liesgang.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü