Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Kreuz und Halbmond

Kunst und Kultur

Migrationsobjekt Kreuz und Halbmond

Titel:

Migrationsobjekt
Kreuz und Halbmond

Künstler/in:

Helmut Bettenhausen
aus Unser Fritz

Material:

Stahlblech

Aufgestellt:

2007

Standort:

Bunker der Zeche Unser Fritz, Schacht 5 auf dem Cranger Kirmesplatz in Höhe des Adolf-Brenne-Weg


Mit der Installation des Künstlers Helmut Bettenhausen auf den beiden runden, kuppelartigen Spitzen des Schutzbunker der Zeche Unser Fritz, Schacht 5, verfremdet er den Betonbunker zum Migrationsobjekt und zur Begegnung zweier religionsgeprägte Kulturen in einem Objekt. Die Glaubenssymbole Kreuz und Halbmond aus rohem, rostigem Stahlblech, symbolisieren das Miteinander in Stadt und Region. Die Symbole verdeutlichen, dass sich hier zwei Glaubensgemeinschaften in der Bevölkerung sicher aufgehoben fühlen können. Das Migrationsobjekt wurde in Kooperation mit dem städtischen Kulturbüro und dem Koordinierungsbüro für Integration realisiert.


zurück...

Quellennachweis: WAZ vom 01. Dezember 2007.
Fotonachweis: Sammlung Heinrich Lührig.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü