Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Die Volksfestattraktion hieß „Flora“

Kirmes

Die schwerste Frau der Welt


Die schwerste Frau der Welt war die absolute Volksfestattraktion des Jahres 1911 auf Crange. Ein Cranger Schaubudenbesitzer hatte diese schwergewichtige Dame zu einem Auftritt verpflichtet. Bei einem Eintritt von fünf Groschen war es überwiegend das männliche Volksfestpublikum, das sich für die schwerste Dame der Welt interessierte. Dabei schleppte Anni ten Dirt, so hieß die Dame mit bürgerlichen Namen 450 Pfund auf die Waage und hielt vergeblich nach einer Konkurrenz auf dem Rummelplatz Ausschau. Verehrer von Flora, wie sie sich nannte, konnten die beleibte Frau für einen Preis von fünf Pfennig sogar mit nach Hause nehmen - allerdings nicht "live", sondern auf einer Postkarte. So blieb Opas Volksfestattraktion von 1911 der Nachwelt erhalten.

Im August 1929 schrieb der Wanne-Eickeler Lokalanzeiger folgendes:
"In Crange versetzt eine Schaubude mit dem Namen `Das muss man gesehen haben` das Publikum in Erstaunen."

Zu sehen waren, "die dicksten Frauen der Welt" mit einem Knieumfang von 64 Zentimetern und "Kraft-Jungfrauen", deren Muskeln an die von Meisterringern erinnerten.

Im Jahre 1930 trat als Volksfestattraktion "das dickste Geschwisterpaar Deutschlands" auf.

Änne Reh, ein Cranger Urgestein berichtet hierzu folgendes:

"In meiner Jugendzeit (1930) waren übergewichtige Frauen die Volksfestattraktion in Crange. Um das Volksfestpublikum auf diese Attraktion aufmerksam zu machen, hingen die Schaubudenbesitzer Unterwäsche der betreffenden Person an ihre Schaubuden auf. Hatte man Glück, saßen sie auch schon einmal vor der Schaubude, um die Volksfestbesucher zu einem Eintritt in ihrem Etablissement zu ermutigen."


Die schwere Kolossaldame Flora, mit bürgerlichen Namen Anni ten Dirt.

zurück...


Quellennachweis: Wanne-Eickeler Lokalanzeiger vom August 1929 und 1930. Interview mit Änne Reh am 31. Januar 1990.
Fotonachweis: Heinrich Lührig.
Weitere Quellen unter: www.schaubuden.de


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü