Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Der Norden von Wanne-Eickel

Denkmäler

Wanne-Eickeler Denkmäler Teil 2


Denkmäler und Mahnmale sind wichtige Orientierungspunkte für die kulturelle und politische Entwicklung einer Gesellschaft. Ihre Inschriften erzählen viel über das Denken ihrer Entstehungszeit. Über einige schütteln wir heute den Kopf, andere bleiben weiterhin aktuell.

Mann muss sich schon Zeit nehmen, will man zwischen Holsterhausen und Unser Fritz, Eickel und Wanne alle die in Stein gehauenen oder in Bronze gegossenen Zeitzeugnisse der Geschichte aufsuchen. Ob Säule, Findling oder Skulptur, die Stadt Wanne-Eickel beherbergt eine Vielzahl von Denkmäler. Einige dämmern versteckt hinter Büsche vor sich hin, andere fallen porzig oder mahnend direkt ins Auge. Diejenigen, die sich und andere Denkmäler setzten, verfolgen stets die gleichen Ziele: Denkmäler sollen erinnern, mahnen und warnen – zu oft blieb es bei Verherrlichungen. Eine „Denkmal“ Tour durch Wanne-Eickel ist ein Gang durch die deutsche Geschichte. Vorbei an Grabdenkmäler und Ehrenfriedhöfen, vorbei an Mahn- und Gedenkstätten. Zu einigen gibt es Wissenswertes zu berichten zu anderen Anekdoten. Ob klassisches Monument oder künstlerisches Objekt, all diese Mahn- und Gedenkstätten spiegeln auch wieder, wie in den Stadtmauern mit Geschichte umgegangen wird.



Die Ruhrkampf – Gedenktafel, im Bereich der Eisenbahnunterführung Ecke Hauptstraße – Ulmenstraße.




mehr...





Die Seischeibe in Wanne-Mitte, im Bereich
Hauptstraße - Berliner Straße.




mehr...


Das Drei-Männer-Eck am Glückauf-Platz im Bereich
Hauptstraße - Berliner Straße.




mehr...



Personenbezogenes Denkmal, auf dem Friedhof
Wanne-Mitte - Claudiusstraße.






mehr...



Vereinsehrenmal auf der Anlage der Sportfreunde
Wanne-Eickel e.V. 04/12 an der Wilhelmstraße.





mehr...



Der Kaiserbrunnen im Wanner Stadtgarten.




mehr...



Der Emscherbrücher, vor dem Altenheim "Flora Marzina"
an der Heidstraße.




mehr...




Die Symbolfigur der Cranger Kirmes im Wendehammer
an der Hauptstraße Ecke Dorstener Straße.




mehr...



Eine der ältesten Kirchengemeinden in Wanne-Eickel - die evangelische Gemeinde in Crange.



mehr...




Das Kriegerdenkmal am Ende der Emscherstraße.




mehr...




Das Mahnmal die Klage auf dem Waldfriedhof im Hertener Busch.




mehr...



Die Gedenksäule auf dem Waldfriedhof an der Ewaldstraße
erinnert an die verünglückten Bergleute der Zeche Pluto Wilhelm.




mehr...



Der Ehrenfriedhof für Kriegstote fremder Staaten,
auf dem Waldfriedhof in Herten
an der Ewaldstraße.




mehr...



Das Ehrenmal für Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter
auf dem Waldfriedhof an der Ewaldstraße.



mehr...


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü