Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Damals wir

Geschichte

"Damals wir. Ruhrgebiet 1946..."


Damals wir - Plakataktion von 1996


So lautete der Titel der Plakataktion des Kommunalverband Ruhrgebiet (KVR) zum 50. Geburtstag NRW, die in allen Revierstädten 1996 zusehen war.

Das Revier nach dem Krieg: Trümmer, Trauer Neubeginn in zerstörten Städten. Ein sechswöchiger Geschichtsunterricht auf ganz gewöhnlichen Werbeflächen, an den kein Passant vorbeikommt, ohne einen Blick zu riskieren. Die Nachkriegsfotos zeigen alltägliche Motive; Szenen: Schlangestehen, um etwas Essbares zu besorgen; spielende Kinder in der Trümmerlandschaft; Flüchtlinge auf dem Bahnhof; eine karg eingerichtete Wohnstube; Straßenbahnfahrt im Güterwagen; Flucht in eine neue Heimat - eine Bahnhofsszene aus dem Revier.

Zehn ausgewählte Motive, sie stammen zum größten Teil aus der Sammlung des Essener Fotografen Willy van Heekern. Er war der Chronist einer ganzen, einer wechselhaften Epoche im Ruhrgebiet, schrieb die WAZ im Juni 1996.

Zwischen 1920 und 1970 fotografierte Willy van Heekern (1898 - 1989) für verschiedene Zeitungen des Reviers. Nach Kriegsende durfte er ab 1945 mit Genehmigung der Alliierten Krieg und Zerstörung dokumentieren. Der umfangreiche Nachlaß befindet sich im Essener Ruhrlandmuseum.

Von 2000 großflächigen Plakatwänden blickte die nackte Not diese Region, betitelten die Medien diese Plakataktion - wie wahr.

Bildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich LührigBildarchiv Heinrich Lührig

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü