Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Bildband Eickel

Pressespiegel

Bilder aus dem alten Eickel


Die besondere Ortsbezogenheit einer Genossenschaftsbank demonstriert gegenwärtig die Volksbank Eickel, Zweigniederlassung der Volksbank Bochum. In ihren Geschäftsräumen, Hauptstraße 2, zeigt sie nicht nur die Ausstellung "Alte Eickeler Ansichten", gleichzeitig gibt sie den Bildband "Eickel - Ein Heimatbuch in Bildern" heraus. Diese 72 Seiten umfassende Schrift von Heinrich Lührig und Peter Zimmermann ist in den Herner und Bochumer Volksbanken-Geschäftsstellen sowie in Wanne-Eickeler Buchhandel zu bekommen.

Die Autoren des Bildbandes sind auch die Väter der Ausstellung. Denn was da zur Zeit an alten Ansichten mit erläuternden Texten in der Volksbank Eickel zu sehen ist, findet sich größtenteils auch in dem Heimatbuch wieder. Die Postkarten und Fotografien sind in mühevoller Kleinarbeit zusammengetragen worden und stellen heute seltene Dokumente der Eickeler Vergangenheit dar.

Wochnenblatt vom 2. September 1982

Dokumente aus der Eickeler Vergangenheit zeigt die Volksbank Eickel in einer Ausstellung, die am Freitag, den 27. August um 11 Uhr in den Räumen an der Hauptstraße 2 eröffnet wurde. Die Eröffnung fand vor prominenten Auditorium, u.a. Verkehrs- und Brauereidirektor Müller, Museumsleiter von Knorre und Geschäftsführer der GfH. Zienius statt.

zurück

Der Eickeler Markt als großes Wandbild (2,00x1,50 Meter) ziert seit der Ausstellungseröffnung am Freitag die Wand der Schalterhalle der Volksbank Eickel, als Gestaltungselement und ständige Erinnerung an eine bewahrenswerte Heimat.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü