Wanne-Eickel-Historie


Direkt zum Seiteninhalt

Nacht über Wanne-Eickel 1939-1945

Geschichte

Wanne-Eickel im zweiten Weltkrieg


Die Geschichten und Berichte dieses Kapitels sind größtenteils der WAZ-Serie aus dem Jahre 1962 "Nacht über Wanne-Eickel" entnommen. Fred Wolf, der damalige Redaktionsleiter der WAZ in Wanne-Eickel, hatte die Idee zu dieser Kriegsserie, die von Februar bis Oktober 1962 in 169 Fortsetzungen erschien.

Er schrieb am 20. Oktober 1962 zum Abschluss der Serie u.a. folgendes:

"Die Serie ,Nacht über Wanne-Eickel´, die in der heutigen Ausgabe zu Ende geht, ist eine fast lückenlose Chronik des Krieges geworden. Keine andere Stadt hat so gründliche Unterlagen aus jenen Tagen, wie sie Wanne-Eickel nun besitzt".

Zwei Namen sollten hier noch genannt werden: Aus dem großen Kreis der Mitarbeiter verdient Walter Niklas und Brigitte Unterberg besonderen Dank. Sie erledigten im wesentlichen die Nachforschungen und legten nieder, was sie erfuhren.




Bombenangriff auf dem Röhlinghauser Markt am 12. Juni 1941.


mehr...



Flugzeugteile regnen auf Röhlinghausen.


mehr...



Was es hieß, im Krieg ein Kind zu sein.


mehr...



Die Stadthalle steht in Flammen.


mehr...



Der Kirchturm St. Marien brennt.


mehr...



Aus dem Tagebuch von Walter Niklas.


mehr...



Angriff bei hellichten Tag.


mehr...



Der Ring um Wanne-Eickel ist geschlossen.


mehr...



Gartenstollen Im Hasenhorst.


mehr...


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü